Zum Hauptinhalt springen

Öffentliche Graffiti-Flächen und -Wände bereitstellen

Graffiti ist seit Jahrzehnten wichtiger Bestandteil der urbanen Subkultur und oft gemeinsam mit HipHop, Skaten, BMX, Rap, DJing, Breakdance oder Beatboxen prägend für ganze Generationen. Graffiti ist eine vielfältige Kultur, die sinn- und identitätsstiftend ist und zudem einen pädagogischen und kulturellen Mehrwert darstellt.

Graffiti ist Teil der urbanen Kultur, die ganze Stadtteile und Großstädte im positiven Sinne prägt und lebendig macht. Graffiti als Kunst kann weltbekannt und erfolgreich oder lediglich einen Tag lang an einer Hauswand sein. Viele kleine, mittlere und große Städte stellen für Graffiti-Künstler:innen, insbesondere für Jugendliche, die sich ausprobieren wollen, und für kulturelle Events Halls of Fame als legale Freiräume zur Verfügung. Diese reichen von kleineren Wandflächen an öffentlichen Gebäuden bis hin zu Flächen von hunderten Quadratmetern z.B. an Brückenbögen und anderen öffentlichen Wänden.

In der Stadtgemeinde Bremen gibt es bisher keine öffentliche legale Graffiti-Fläche. Die verfügbaren legalen Graffiti-Flächen befinden sich in privater Eigentümer:innenschaft, stehen oft nur temporär zur Verfügung bzw. eine Duldung durch die Eigentümer:innen kann jederzeit beendet werden. Einen Überblick über Standorte und Anzahl der legalen Graffiti-Flächen in der Stadtgemeinde gibt es – anders als in anderen Städten – in Bremen noch nicht.

Mit einem von der Linksfraktion initiierten RGR-Antrag soll die Stadtbürgerschaft den Senat unter andetem auffordern, öffentliche Flächen im Einvernehmen mit den Beiräten an Straßenbrücken, öffentlichen Gebäudewänden, Industriebrachen etc. als Halls of Fame bereitzustellen sowie eine Map of Fame mit allen öffentlichen und privaten legalen Graffiti-Flächen in Bremen zu erstellen und im Netz zu veröffentlichen.

Verwandte Nachrichten

  1. 7. April 2022 Koalition will mehr öffentliche Flächen für Graffiti bereitstellen

ARTIKEL: Verwandte Links

  1. https://www.linksfraktion-bremen.de/presse/pressemitteilungen/presse-detail/news/koalition-will-mehr-oeffentliche-flaechen-fuer-graffiti-bereitstellen/