Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE gedenkt der Opfer des Holocaust

Die Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE in der Bremischen Bürgerschaft gedenken den Opfern des Nationalsozialismus. Anlass ist der jährliche Gedenktag zur Erinnerung an die Befreiung der Überlebenden des deutschen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz am 27. Januar 1945 durch Soldaten der Roten Armee.

Sofia Leonidakis und Nelson Janßen: „Niemals dürfen wir die Menschen vergessen, die Opfer des Nationalsozialismus wurden. Denn genau das wollten die Nazis mit ihren Konzentrationslagern und dem industriellen Massenmord erreichen: Nicht nur Jüd:innen, Sinti und Roma, Homosexuelle, Menschen mit Behinderungen, Arbeitslose, Suchtkranke, politische Gegner:innen und viele mehr ermorden, sondern sogar die Erinnerung an sie vernichten. Wir fühlen uns auch heute, 76 Jahre nach der Befreiung der Überlebenden in Auschwitz, dem antifaschistischen Versprechen #niewieder als Grundlage für unser Handeln verpflichtet!“