10. September 2018

Rot-Grün versagt weiterhin bei der Armutsbekämpfung

Rot-Grün versagt weiterhin bei der Armutsbekämpfung

Nach der neuesten Statistik der Bundesagentur für Arbeit, auf die die Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann (DIE LINKE) hinwies, leben im Land Bremen anteilig so viele Arbeitslose von Hartz IV, wie in keinem anderen Bundesland.

Peter Erlanson: „Wir erwarten von Rot-Grün, dass sie endlich wirksame Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramme auflegen. Denn das Erschreckende ist doch, dass im Land Bremen über drei Viertel der Arbeitslosen (77,4 Prozent) von Hartz IV leben müssen. Das heißt, die Betroffenen kommen selbst nach Jahren nicht aus dem Status der Armut heraus.“

„Hartz IV ist Armut per Gesetz, daher ist es durch eine sanktionsfreie Mindestsicherung von 1.050 Euro grundlegend zu ersetzen.“ Wie das gehen könnte, diskutieren am Donnerstag (13. September 2018) ab 19:00 Uhr die beiden Linksfraktionsabgeordneten Peter Erlanson und Nelson Janßen mit dem Sozialexperten des Paritätischen Gesamtverbandes, Dr. Jonas Pieper, im Pavillon im Paritätischen (Außer der Schleifmühle 55‐61, 28203 Bremen).


WAS: Hartz IV – Neuausrichtung oder Abschaffung
WANN: 13. September 2018 19:00 – 21:30 Uhr
WO: Pavillon im Paritätischen (Außer der Schleifmühle 55‐61, 28203 Bremen)
Mehr: http://gleft.de/2ld