8. März 2015

Frauentag und Rosen

Es wird viel diskutiert darüber, ob mensch am Frauentag Rosen schenken sollte oder nicht, gratulieren darf oder nicht, demonstrieren muss oder nicht... Ich persönlich freue mich über Rosen und über Glückwünsche, solange diejenigen, von denen sie kommen auch alltäglich für Gleichberechtigung eintreten. Ich habe mir gestern die Freiheit genommen, einfach zusammen mit lieben Menschen die Sonne zu genießen. Irgendwann muss frau auch mal Energie tanken. Denn wir müssen an allen Fronten kämpfen.

Zum Beispiel gegen die aktuelle Austeritäts- und Krisenpolitik von Merkel, Schäuble und Co, weil sie frauenfeindlich ist! Die brutalen Sozialkürzungen und Arbeitsschutzabbau treffen als Frauen besonders hart, deren Arbeit prekärer wird oder ganz unbezahlt. Daher bekämpfe ich diese Verarmungspolitik - auch als Feministin!

Die Erwartung, wo die Daseinsvorsorge versagt, dort erledigen schon die Ehefrauen, Mütter, Großmütter die Versorgung der Kinder, der Kranken, der Pflegebedürftigen, diese Erwartung setzt sich auch heute noch im Lohngefüge fort. Typische "Frauenberufe" sind extrem unterbewertet, weil sie früher unbezahlt geleistet wurden. Eine Aufwertung ist längst überfällig!! Daher unterstütze ich die verdi/GEW-Verhandlungen Sozial- und Erziehungsdienst aufwerten JETZT.